Der Badeteich … Abkühlung an heißen Tagen und natürliche Tränke

Unser kleiner Muli „Romi“ (Romerito) beim saufen aus dem Teich nach seiner Heumahlzeit

Während meiner Recherche über Offenställe und Paddock Trails bin ich hin und wieder einmal über Beiträge bezüglich Teichen, Wasserfurten usw. gestolpert. Ich fand das immer sehr interessant, aber die Umsetzung erschien mir nicht zu einfach und da war auch gleich der Gedanke an die Gefahr im Winter. Ein ertrunkenes Pferd, dass in den Teich eingebrochen ist, das wollte ich nicht haben.
Nachdem der Gedanke während der Planungsphase immer abwechselnd wieder toll und gefährlich erschien, haben wir dann praktisch mitten in der Bauphase entschieden, genau an dieser Stelle jetzt doch einen Teich anzulegen. Der Grund dafür war banal … ich wusste zwar, dass bei uns sehr viel oberflächennahes Grundwasser läuft, aber beim auskoffern der Stelle unterhalb der Stützmauer kam so viel Wasser gelaufen, dass wir die Idee, dort einen großen Sandplatz zu bauen, verworfen und stattdessen den Teich ausgehoben haben.

Genauere Infos über den Bauablauf des Teiches und wie sich dieses Projekt so entwickelt, findet Ihr hier: Bautagebuch Teil 6 – Sommer / Herbst 2017 … die Pferde ziehen in den neuen Offenstall ein

Als extrem kurzes Fazit kann ich nur sagen, dass der Teich die richtige Entscheidung war, die ganze Anlage um einiges aufwertet, von Cliff öfter mal „durchschwommen“ wird, um an die Grashalme zu kommen, die gegenüber wachsen. Gitano als sonnenliebender Spanier geht da nur rein, wenn es Apfelstückchen rauszufischen gibt und Romi meidet es komplett sich die Füße nass zu machen. Der steckt da nur seine Nase rein. Dafür finden es die Schwalben richtig gut, über dem Wasser abends die tanzenden Insekten zu fangen und Mandy liegt ab und zu mal drin, um sich an ganz heißen Tagen ein wenig abzukühlen.
Mit folgendem Video will ich das Fazit nun beenden und spreche meine Empfehlung aus! Teich? Ja, super Sache!

Planschen in der Sommerhitze!

Hier weiter lesen:

Die Weide … der Lieblingsort mitten im Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.